Warenkorb
Andreas Kossert

Andreas Kossert BAMLIT

17,0020,00

Tickets
1 Kategorie 20,00
1 Kategorie Erm
(Kinder/Studenten)
17,00

Beschreibung

NEUEr TERMINLesung und Gespräch: Andreas Kossert über sein Buch »Flucht – Eine Menschheitsgeschichte«, Moderation: Joachim Schön (VHS Bamberg-Land)

Ob sie aus Ostpreußen, Syrien oder Indien flohen: Flüchtlinge sind Akteure der Weltgeschichte. Andreas Kossert, renommierter Historiker und Autor des Bestsellers »Kalte Heimat«, gibt ihnen mit diesem Buch eine Stimme. Anhand bewegender Einzelschicksale und im großen geschichtlichen Zusammenhang zeigt er die existenziellen Erfahrungen, die mit Flucht und Vertreibung einhergehen – von der Entwurzelung durch den Verlust der alten Heimat bis zu den Anfeindungen, denen Flüchtlinge in den Ankunftsländern oftmals ausgesetzt sind. Unser Umgang mit ihnen spiegelt dabei oft auch die Ängste der Sesshaften wider, selber entwurzelt zu werden.

Andreas Kossert, geboren 1970, studierte Geschichte, Slawistik und Politik. Der promovierte Historiker arbeitete am Deutschen Historischen Institut in Warschau und lebt seit 2010 als Historiker und Autor in Berlin. Auf seine historischen Darstellungen Masurens (2001) und Ostpreußens (2005) erhielt er begeisterte Reaktionen. Zuletzt erschien von ihm der Bestseller »Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945« (2008) sowie »Ostpreußen. Geschichte einer historischen Landschaft« (2014). Für seine Arbeit wurde ihm der Georg Dehio-Buchpreis verliehen. Für »Flucht – Eine Menschheitsgeschichte« erhielt er kürzlich den NDR Kultur Sachbuchpreis.

Veranstaltungsort

Kulturboden Hallstadt
An der Marktscheune 1