Warenkorb
Der dressierte Mann - Theater im Gärtnerviertel

Der dressierte Mann

15,0020,00

Tickets
Kategorie 1
(freie Platzwahl)
20,00

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Kategorie 1 E
(erm. Schüler/Student/Schwerbeh. ab GdB 60)
15,00

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Beschreibung

Ihr Event wurde abgesagt. Wir übernehmen die Rückabwicklung für Sie.

Der Veranstalter hat uns mit der Rückabwicklung beauftragt. Der Veranstalter hat entschieden, dass Sie einen Veranstaltergutschein erhalten. Dafür benötigen wir Ihre Tickets und Kontaktdaten.

Gerne können Sie auch an das TiG zu spenden, anstatt die Karten zurück zu geben.

WIEDERAUFNAHME

Mit der Komödie „Der dressierte Mann“ von John von Düffel beschäftigt sich das Theater im Gärtnerviertel mit der Frage der Gleichberechtigung. Lange vor Gender Studies und #metoo Debatte entfesselte Esther Vilars Roman „Der dressierte Mann“ eine erhitzte Diskussion über die ewige Frage der Gleichberechtigung. John von Düffel greift die zentrale These von 1971 auf und entwickelt daraus eine fulminante Komödie und Pointen-Feuerwerk.

Ausgerechnet am Abend, an dem Bastian Helen mit einem Candle-Light-Dinner und einem Verlobungsring zu Hause überraschen möchte, wird es bei seiner Freundin etwas später. Der Chef hat ihr den Job als Chief Executive Officer angeboten, auf den Bastian allerdings selbst insgeheim spekuliert hatte. Statt Romantik gibt es nun eine handfeste Beziehungskrise, denn welcher Mann erträgt es schon, wenn ihn seine Partnerin auf der Karriereleiter überholt?
Während Helen darum ringt, eigene Ambitionen, die gekränkte Eitelkeit ihres Freundes und Familienplanung miteinander zu vereinen, treten ungebeten Mutter und Schwiegermutter auf den Plan. Gnadenlos pragmatisch entwickeln die beiden die weibliche Strategie fürs 21. Jahrhundert: Denn wenn die Frau selbst für Wohlstand und Sicherheit sorgen kann, wozu braucht sie dann noch einen Mann…?

John von Düffel dreht in seiner Version des Vilar-Bestsellers den Spieß der Emanzipation ein weiteres Mal um.

In der Inszenierung von Heidi Lehnert spielen Marsha Cox, Ursula Gumbsch, Martin Habermeyer und Laura Mann.

Spielort: Großer Saal, Brauerei Keesmann, Wunderburg 5, Bamberg

Veranstaltungsort

Brauerei Keesmann (Großer Saal)
Wunderburg 5