Nora Gomringer und Verena Marisa: Vom Gott zwischen den Zeilen

16,0020,00

Tickets
1 Kategorie Erm
(Schüler/Studenten/Beh. ab 60 %)
16,00
1 Kategorie 20,00

Beschreibung

Eine Begegnung mit einer riesigen Heuschrecke vor vielen Jahren brachte die preisgekrönte Lyrikerin Nora Gomringer zur Hinterfragung des irdischen Seins und der Vielgestaltigkeit von Religion, jenem „geschmacksverstärkenden, mal verträglichen, mal unverträglichen Glutamat des Seins“. Nora Gomringer schreibt Gedichte über Gott – (k)eine Seltenheit im Literaturbetrieb. Ihre Texte sind keine brave Erbauungsliteratur, sondern nähern sich mit Witz und Hintergründigkeit den großen Themen des Lebens. Mit der Komponistin und Musikerin Verena Marisa präsentiert sie ein Programm mit Theremin und Texten, das sich augenzwinkernd um das Gläubigsein, das Wundern und Wünschen rankt.

Nora Gomringer, 1980 geboren, hat zahlreiche Lyrikbände vorgelegt und schreibt für Rundfunk und Feuilleton. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen, Auslandsstipendien und Lehraufträgen erhielt sie u.a. 2015 den Ingeborg-Bachmann-Preis, 2022 den Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis. Sie leitet in Bamberg das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia.

Verena Marisa, 1984 geboren, ist eine deutsch-brasilianische Komponistin und Soundkünstlerin und eine der wenigen Interpreten am Theremin. Als erste Thereminspielerin hat sie ein Soloprogramm für Theremin und Loopstation komponiert und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Veranstaltungsort

St. Stephan Bamberg
Stephansplatz 5

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung