Mo-Fr: 10-18 Uhr

Ticket-Hotline : 0951 – 980 82 20

Karten verfügbar

TOBIAS LINDNER und JEREMY JOSEPH – Bamberg

12,0023,00

Tickets
1 Kategorie 23,00
1 Kategorie Erm 12,00

Beschreibung

»O sagt mir an, wer diesen Wunderbau voll Stimmen alles Lebenden erfand?« So fragt es Herder in seinem Gedicht »Die Orgel« – jenem Instrument, welches »aller Schöpfung Atem vereint«. Zwei faszinierende
Interpreten tauchen in dieses facettenreiche Universum ein: Tobias Lindner, Preisträger internationaler Wettbewerbe und Professor an der Schola Cantorum Basiliensis, beginnt mit einem Werk eines unbekannten Meisters aus seiner bayrischen Heimat. Das Mitte des 19. Jahrhunderts entstandene Stück »Elevazione« des Padre Davide da Bergamo zelebriert auf erfrischend-eingängige Weise einen Moment der Liturgie. Bachs um 1730 komponierte Triosonate wartet mit vertrackter Fugentechnik, aber auch sinnlichen Episoden auf. Der Opern-Liebhaber Giovanni Morandi schuf 1883 mit seinem Campanelli-Rondo ein Orgelstück mit einigen Überraschungen. Mit spektakulären Werken begeisterte der ungarische Komponist Dezsö Antalffy-Zsiross zu Beginn des 20. Jahrhunderts und in seinem »Chanson dans la nuit« sind Anklänge an den frühen Jazz zu vernehmen. Den zweiten Teil bestreitet der mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnete Südafrikaner Jeremy Joseph, welcher derzeit als Organist an der Hofburgkapelle in Wien wirkt und eine Professur an der dortigen Universität innehat. Er startet mit Bachs Orgel-Paar Präludium und Fuge – einer hochvirtuosen und klanggesättigten Komposition. In seinem Todesjahr 1791 schrieb Mozart mit dem rondoartigen Andante für eine Orgelwalze ein zauberhaftes Spieluhrstück voller zierlicher Passagen in hoher Diskantlage. Messiaen ist mit dem jubilierenden Finalsatz seines bedeutenden »Livre du Saint-Sacrement« von 1986 zweifellos gelungen, was er stets anstrebte – die Erschaffung einer universellen Dimension und »Musik, die alle Dinge und gleichzeitig Gott berührt«.

Tobias Lindner Orgel
Jeremy Joseph Orgel

Anonymer bairischer Meister (18. Jh.) Praeambulum in C
Padre Davide da Bergamo Elevazione in d-Moll
Johann Sebastian Bach Triosonate in e-Moll BWV 528
Giovanni Morandi Rondò con imitazione de’campanelli
Dezsö Antalffy-Zsiross Chanson dans la nuit
Johann Sebastian Bach Präludium e-Moll BWV 548
Johann Sebastian Bach »Allein Gott in der Höh‘ sei Ehr‘« BWV 662
Wolfgang Amadeus Mozart Andante F-Dur KV 616
Olivier Messiaen »Offrande et Alleluia final« aus »Le Livre du Saint-Sacrement«

Veranstaltungsort

Konzerthalle Bamberg
Mußstr. 1

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung