STARTSEITE   |   WARENKORB   |   INFO   |   KONTAKT   |   EMAIL   |   HILFE   |   MeinBVD   |   IMPRESSUM/AGB   |   DATENSCHUTZ    
ÄNDERUNGEN!!
BAMBERG AKTUELL
VERANSTALTUNGEN 
SUCHE
Folge bvdticket auf Twitter
Klassik & Ballett / Klassikkonzert
5. Konzert Abonnement A der Bamberger Symphoniker
Freitag, 21. Dezember 2018
20:00 Uhr
Konzert- und Kongresshalle / JKS (Abo) in Bamberg

bamberger symphoniker - saison 2018/2019

Richard Strauss konnte genial Geschichten in Musik fassen. 1894 nahm er sich Till Eulenspiegel vor, den komödiantischen Helden alter Volkssagen. An welche Streiche er allerdings bei der Komposition konkret gedacht hat, gab er vor der Kölner Uraufführung nicht preis; die Hörer sollten lieber »erraten, was ihnen ein Schelm für musikalischen Schabernack angetan hat.« Noch im Alter meinte er: »Ich wollte nur, dass die Leute im Konzertsaal einmal richtig lachen«. Später nannte er dann doch ein paar Details und charakterisierte seinen Titelhelden als »Weltverächter, der die Menschen verachtet, weil er sie im Grunde liebt«. Aber auch ohne diese Hinweise ist die Musik so plastisch, dass einzelne Szenen aus dem Schalktreiben erkennbar sind. Nach dieser augenzwinkernden Bilderfolge begrüßen wir mit Cameron Carpenter einen Weltstar der Klassik-Szene. Er hat Rachmaninows »Paganini-Rhapsodie« für seine »International Touring Organ« bearbeitet: ein Werk, welches auf Paganinis berühmter a-Moll-Caprice mit ihrem teuflisch-tänzerischen Ohrwurm-Thema basiert – und solistische Höchstleistungen fordert. Denn die Variationen steigern sich sowohl emotional als auch virtuos. Ebenso fulminant ist das Konzert von Poulenc, welches Cameron Carpenter auf unserer Orgel spielt. Das sympathische Werk entstand 1938 als Hommage an Johann Sebastian Bach und wartet mit beeindruckenden Klangeffekten auf. Zum Abschluss lenkt uns Christoph Eschenbach durch Schumanns Symphonienwelt: Die zweite Symphonie skizzierte dieser innerhalb von 16 Tagen, allerdings »psychisch sehr leidend«. Während der Ausarbeitung fühlte er sich jedoch »zunehmend wohler«. Die Stimmungsschwankungen haben ihre Spuren hinterlassen – in einem Werk, in dem Schumann auf wunderbare Weise die Musik aus dem Geiste Bachs und Beethovens mit der neuen Subjektivität des romantischen Zeitgeistes verband.

Christoph Eschenbach Dirigent
Cameron Carpenter Orgel

Richard Strauss »Till Eulenspiegels lustige Streiche«
Sergei Rachmaninow Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43 (Bearbeitung für Orgel und Orchester: Cameron Carpenter)
Francis Poulenc Konzert für Orgel, Streicher und Pauken g-Moll
Robert Schumann Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61

*************************************************************************************************************************

Hinweis: Ermäßigungen gelten für Schüler, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Studenten, Behinderte (mehr als 60 %) und sozial Schwache (ausgewiesen durch GEZ-Befreiung o. ä.). Ein gültiger Ausweis ist bei Erwerb und Eintritt vorzulegen.



Ab sofort können Sie Tickets der Bamberger Symphoniker platzgenau im Saalplan buchen. Über unseren neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker müssen Sie Ihre Daten neu eingeben, die Tickets werden Ihnen wie bisher innerhalb von 2 Arbeitstage zugesandt. Kurzfristige Buchungen ( ab 4 Tage vor dem Konzert ) werden an der Abendkasse hinterlegt.

Sollten Sie bereits Abonnent der Bamberger Symphoniker sein, sind Ihre Daten im Webshop bereits hinterlegt, und Sie erhalten bei Eingabe Ihrer Kundennummer (Sie finden diese auf Ihrer Abo-Karte) per E-Mail ein entsprechendes Passwort um sich als Kunde im Webshop anzumelden.

Buchen Sie diese Karte(n) direkt in unserem neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker inkl. direkter Platzwahl:
zur Kartenbuchung
 INFORMATIONEN ZUR HALLE
Anschrift & Routenplanung    Hallenplan   
 WEITERE VERANSTALTUNGEN
an diesem Ort    in dieser Stadt    mit diesem Titel    dieser Kategorie
  Übersicht/zurück