STARTSEITE   |   WARENKORB   |   INFO   |   KONTAKT   |   EMAIL   |   HILFE   |   MeinBVD   |   IMPRESSUM/AGB   |   DATENSCHUTZ    
ÄNDERUNGEN!!
BAMBERG AKTUELL
VERANSTALTUNGEN 
SUCHE
Folge bvdticket auf Twitter
Klassik & Ballett / Klassikkonzert
4. Konzert Abonnement E der Bamberger Symphoniker
Sonntag, 17. März 2019
17:00 Uhr
Konzert- und Kongresshalle / JKS (Abo) in Bamberg

bamberger symphoniker - saison 2018/19

»Keinen Geist kann man so umfassend lieben wie die Natur.« Mit diesen treffenden Worten beschrieb Edvard Grieg etwas, das wohl jeden romantischen Komponisten in der einen oder anderen Weise beschäftigte. Und so schwelgen wir in der romantischen Ideenwelt des norwegischen Komponisten und seines großen Vorbilds Robert Schumann: Mit der Vertonung des dramatischen Gedichts »Manfred« von Lord Byron schrieb Schumann quasi ein musikalisches Selbstportrait, handelt es doch von inneren Seelenqualen einer Figur, die mit sich und der umgebenden Welt hadert. Der Titelheld hat ein Verhältnis mit seiner Halbschwester, wird verflucht und irrt in den Bergen umher, bis er aus Verzweiflung stirbt. Mit traumwandlerischer Sicherheit wird uns Marc Minkowski auch durch Schumanns berühmteste »Symphonische Erzählung« leiten, die mit dem Rheinland zu tun hat – dem Schauplatz von Sagen, Geschichte und Dichtung. Schumann schrieb die dritte Symphonie 1850 in Düsseldorf, wo er als Musikdirektor tätig war. Sie hat wohl etwas mit dem majestätischen Eindruck des (damals noch längst nicht zu Ende gebauten) Kölner Doms zu tun – und obwohl dem introvertierten Komponisten ansonsten die temperamentvolle rheinische Mentalität völlig fremd war, gab er zu, dass das volkstümlich gespickte Stimmungsbild »ein Stück Leben widerspiegelt.« Edvard Grieg ist heute mit seinem einzigen Klavierkonzert vertreten, zu dem sich der junge Komponist beim Studieren am Konservatorium in Leipzig inspiriert fühlte. Dort hörte er um 1858 niemand anderes als Clara Schumann das a-Moll-Konzert ihres Mannes spielen – und begann danach mit der Arbeit an seinem Klavierkonzert, in dem Grieg sowohl seinem früheren Vorbild Schumann ein Denkmal setzte als auch seinen ganz eigenen Tonfall in diese virtuose Musik einbrachte.

 

Marc Minkowski Dirigent
Nikolai Lugansky Klavier

Robert Schumann Ouvertüre zu »Manfred« op. 115
Edvard Grieg Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16
Robert Schumann Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 »Rheinische Symphonie«

 

************************************************************************************************************************

Hinweis: Ermäßigungen gelten für Schüler, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Studenten, Behinderte (mehr als 60 %) und sozial Schwache (ausgewiesen durch GEZ-Befreiung o. ä.). Ein gültiger Ausweis ist bei Erwerb und Eintritt vorzulegen.



Ab sofort können Sie Tickets der Bamberger Symphoniker platzgenau im Saalplan buchen. Über unseren neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker müssen Sie Ihre Daten neu eingeben, die Tickets werden Ihnen wie bisher innerhalb von 2 Arbeitstage zugesandt. Kurzfristige Buchungen ( ab 4 Tage vor dem Konzert ) werden an der Abendkasse hinterlegt.

Sollten Sie bereits Abonnent der Bamberger Symphoniker sein, sind Ihre Daten im Webshop bereits hinterlegt, und Sie erhalten bei Eingabe Ihrer Kundennummer (Sie finden diese auf Ihrer Abo-Karte) per E-Mail ein entsprechendes Passwort um sich als Kunde im Webshop anzumelden.

Buchen Sie diese Karte(n) direkt in unserem neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker inkl. direkter Platzwahl:
zur Kartenbuchung
 INFORMATIONEN ZUR HALLE
Anschrift & Routenplanung    Hallenplan   
 WEITERE VERANSTALTUNGEN
an diesem Ort    in dieser Stadt    mit diesem Titel    dieser Kategorie
  Übersicht/zurück