STARTSEITE   |   WARENKORB   |   INFO   |   KONTAKT   |   EMAIL   |   HILFE   |   MeinBVD   |   IMPRESSUM/AGB   |   DATENSCHUTZ    
ÄNDERUNGEN!!
BAMBERG AKTUELL
VERANSTALTUNGEN 
SUCHE
Folge bvdticket auf Twitter
Klassik & Ballett / Klassikkonzert
4. Kammerkonzert der Bamberger Symphoniker
Sonntag, 7. April 2019
17:00 Uhr
Konzert- und Kongresshalle / JKS in Bamberg

bamberger symphoniker - saison 2018/19

Richard Strauss war ein Meister darin, außermusikalische Inhalte in Musik einzufangen. Im Jahr 1945, mittlerweile 81 Jahre alt, blickte er zurück – auf ein triumphreiches Leben, das nun von Krankheit und Sorgen überschattet war. Er war zudem erschüttert von den tragischen Folgen des Krieges: »Ich bin in verzweifelter Stimmung! […] Mein schönes Dresden – Weimar – München, alles dahin!« Mit den »Metamorphosen« schrieb er einen wehmütigen Abschied von seinem Schaffen und der zusammengebrochenen Welt – und damit auch von einer Kulturepoche. Das eindringliche Werk ist ein musikalisches Gewebe, das aus scheinbar unendlichen Variationen und Weiterentwicklungen besteht. Zudem klingt in den Schlusstakten dieser Hör-Reise der tieftraurige Trauermarsch aus Beethovens »Eroica« an – wird aber von Strauss in eine selige Engelsweise verwandelt. Wir spielen nicht die bekannte Version für 23 Streicher, sondern die Urfassung, denn Strauss plante das Werk zunächst für sieben Instrumente. Außerdem tauchen wir in die ebenso spätromantische Klangwelt des Streichsextetts »Verklärte Nacht« von Arnold Schönberg ein. »Zwei Menschen gehn durch kahlen, kalten Hain; der Mond läuft mit, sie schaun hinein …« – so beginnt das Gedicht von Richard Dehmel, auf dem das 1899 komponierte Werk basiert. Hier fand Schönberg eine poetische Sprache, die sich mit seiner ästhetischen Haltung deckte – und eine Liebesgeschichte, die sich über alle damaligen Moralvorstellungen hinwegsetzte: Eine Frau gesteht ihrem Mann, von einem anderen ein Kind zu erwarten. Doch statt sich wütend abzuwenden, möchte er das Kind annehmen. Mit dichten motivischen Verflechtungen und expressionistischen Klangkombinationen schuf Schönberg mit der »Verklärten Nacht« eine außergewöhnliche Komposition, die sich zu einer seiner beliebtesten Kammermusiken entwickelte.

Mayra Budagjan Violine
Quinten de Roos Violine
Yumi Nishimura Viola
Paulina Riquelme Díaz Viola
Indrek Leivategija Violoncello
Lucie de Roos Violoncello
Luuk Godwaldt Kontrabass

Richard Strauss »Metamorphosen« (Rekonstruktion der Urfassung für Streichsextett und Kontrabass: Rudolf Leopold)
Arnold Schönberg »Verklärte Nacht« op. 4 (Urfassung für Streichsextett)

*************************************************************************************************************************

Hinweis: Ermäßigungen gelten für Schüler, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Studenten, Behinderte (mehr als 60 %) und sozial Schwache (ausgewiesen durch GEZ-Befreiung o. ä.). Ein gültiger Ausweis ist bei Erwerb und Eintritt vorzulegen.



Ab sofort können Sie Tickets der Bamberger Symphoniker platzgenau im Saalplan buchen. Über unseren neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker müssen Sie Ihre Daten neu eingeben, die Tickets werden Ihnen wie bisher innerhalb von 2 Arbeitstage zugesandt. Kurzfristige Buchungen ( ab 4 Tage vor dem Konzert ) werden an der Abendkasse hinterlegt.

Sollten Sie bereits Abonnent der Bamberger Symphoniker sein, sind Ihre Daten im Webshop bereits hinterlegt, und Sie erhalten bei Eingabe Ihrer Kundennummer (Sie finden diese auf Ihrer Abo-Karte) per E-Mail ein entsprechendes Passwort um sich als Kunde im Webshop anzumelden.

Buchen Sie diese Karte(n) direkt in unserem neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker inkl. direkter Platzwahl:
zur Kartenbuchung
 INFORMATIONEN ZUR HALLE
Anschrift & Routenplanung   
 WEITERE VERANSTALTUNGEN
an diesem Ort    in dieser Stadt    mit diesem Titel    dieser Kategorie
  Übersicht/zurück