STARTSEITE   |   WARENKORB   |   INFO   |   KONTAKT   |   EMAIL   |   HILFE   |   MeinBVD   |   IMPRESSUM/AGB   |   DATENSCHUTZ    
ÄNDERUNGEN!!
BAMBERG AKTUELL
VERANSTALTUNGEN 
SUCHE
Folge bvdticket auf Twitter
Klassik & Ballett / Klassikkonzert
1. Konzert Abonnement A der Bamberger Symphoniker
Freitag, 27. September 2019
20:00 Uhr
Konzert- und Kongresshalle / JKS (Abo) in Bamberg

VVK-Start der Einzelkonzerte: Samstag, 20.07.2019 ab 9 Uhr

 

bamberger symphoniker - saison 2019/2020

Saisoneröffnung mit Jakub Hrůša

Konzerteinführung um 19:00 Uhr im Joseph-Keilberth-Saal

 

Im Eröffnungskonzert entführt uns Wagners schimmerndes »Lohengrin«-Vorspiel in eine entrückte Welt, die wie aus einer schönen Erinnerung aufflackert – in die aber auch die historische Realität eines erbitterten Erbschaftsstreits einbricht und in der das tragische Ende der Oper anklingt, denn Elsa stellt dem geliebten Schwanenritter die verbotene Frage nach seiner Herkunft. Mit einem ebenso tief empfundenen Werk von Martinů beschwören wir unsere böhmischen Wurzeln. Er wuchs im Kirchturm der St.-Jakobskirche in Polička auf, wo sein Vater Feuerwache über die Stadt hielt. Die fantastische Aussicht hinterließ einen nachhaltigen Eindruck auf Martinů: »Dieser Raum ist einer der stärksten Eindrücke aus meiner Kindheit. Ich suche in meinen Werken immer danach.« Und tatsächlich fangen die hinreißenden Texturen des 1943 entstandenen Violinkonzertes diese Erinnerungen perfekt ein. Frank Peter Zimmermann, der es bei uns auf seiner Stradivari präsentiert, schwärmt von dem Werk: »Es ist sehr lyrisch, sehr tänzerisch. Es klingt, wie wenn Dvořák im 20. Jahrhundert ein Violinkonzert komponiert hätte.« Unser Chefdirigent Jakub Hrůša leitet uns außerdem durch die Klangwelten von Brahms, der stets das fortsetzen wollte, was ihm als klassisches Erbe Beethovens galt. Erst mit 43 Jahren vollendete er seine erste Symphonie – die von den Anhängern prompt als »Zehnte« Beethovens gelobt wurde. Manch einer vermutet darin als geheimes Programm Brahms’ Liebe zu Clara Schumann – einen Hinweis darauf gibt ein Thema, welches er ihr zuvor schon auf einer Postkarte als Geburtstagsgruß notiert hatte: »Hoch auf’m Berg, tief im Thal, grüß ich dich viel tausend mal!« Als »Encore« spielen wir ein brandneues Werk des Klangmagiers Detlev Glanert: Die Uraufführung seines »wütenden« Allegro kann mit Spannung erwartet werden!

Jakub Hrůša Dirigent
Frank Peter Zimmermann Violine

Richard Wagner Vorspiel zur Oper »Lohengrin«
Bohuslav Martinů Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll
Johannes Brahms Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

*************************************************************************************************************************

Hinweis: Ermäßigungen gelten für Schüler, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Studenten, Behinderte (mehr als 60 %) und sozial Schwache (ausgewiesen durch GEZ-Befreiung o. ä.). Ein gültiger Ausweis ist bei Erwerb und Eintritt vorzulegen.



Ab sofort können Sie Tickets der Bamberger Symphoniker platzgenau im Saalplan buchen. Über unseren neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker müssen Sie Ihre Daten neu eingeben, die Tickets werden Ihnen wie bisher innerhalb von 2 Arbeitstage zugesandt. Kurzfristige Buchungen ( ab 4 Tage vor dem Konzert ) werden an der Abendkasse hinterlegt.

Sollten Sie bereits Abonnent der Bamberger Symphoniker sein, sind Ihre Daten im Webshop bereits hinterlegt, und Sie erhalten bei Eingabe Ihrer Kundennummer (Sie finden diese auf Ihrer Abo-Karte) per E-Mail ein entsprechendes Passwort um sich als Kunde im Webshop anzumelden.

Buchen Sie diese Karte(n) direkt in unserem neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker inkl. direkter Platzwahl:
zur Kartenbuchung
 INFORMATIONEN ZUR HALLE
Anschrift & Routenplanung    Hallenplan   
 WEITERE VERANSTALTUNGEN
an diesem Ort    in dieser Stadt    mit diesem Titel    dieser Kategorie
  Übersicht/zurück