STARTSEITE   |   WARENKORB   |   INFO   |   KONTAKT   |   EMAIL   |   HILFE   |   MeinBVD   |   IMPRESSUM/AGB   |   DATENSCHUTZ    
ÄNDERUNGEN!!
BAMBERG AKTUELL
VERANSTALTUNGEN 
SUCHE
Folge bvdticket auf Twitter
Klassik & Ballett / Klassikkonzert
Liederabend - von Richard zu Richard -
Samstag, 19. Oktober 2019
18:00 Uhr
Stephanshof - Kapitelhaus in Bamberg

Bildergebnis für sybille witkowski und matthew toogood

Konzert oder Liederabend? Für Kenner und Genießer beider musikalischen Formen haben Sybille Witkowski und Matthew Toogood ein Abendprogramm unter dem Titel „von Richard zu Richard“ zusammengestellt. Am Samstag, 19. Oktober 2019, 18 Uhr, werden die Sopranistin des dramatischen Stimmfachs und der Dirigent vom „Konzert Theater Bern“ den Kapitelsaal des Stephanshof in Bamberg mit Arien und Liedern von Richard Strauss und Richard Wagner füllen wie beseelen. Der Titel des Abends lässt bereits den tiefen persönlichen Ton des Programms erahnen. Was kann menschlicher sein als Liebe? Liebe verbindet Menschen, auch über Gegensätze hinweg, und als Thema die Arien und Lieder auf dem abendlichen Spielplan. „Wenn du es wüsstest, was träumen heißt, von brennenden Küssen…“, heißt es etwa bei Strauss, „O blinde Augen! Blöde Herzen! Zahmer Mut, verzagtes Schweigen!“ verzweifelt Wagners Isolde. Ebenso wird Sybille Witkowski Senta aus dem Fliegenden Holländer, Brünnhilde aus der Walküre oder Elektra aus der gleichnamigen Oper ihre Stimme geben.

Hierbei kommen ganz die strahlende Höhe, präzise Geläufigkeit und Dramatik zur Geltung, die sich auf Sybille Witkowskis Weg in das dramatische Sopranfach zusammengeschlossen haben.

Dieser Weg führte sie vom lyrischen Sopran über den jugendlich-dramatischen Sopran und dramatischen Koloratursopran. Bereits im Studium debütierte die Sopranistin am Staatstheater Nürnberg in der Titelpartie der „Csárdásfürstin“. Für die darauf folgenden Spielzeiten wurde sie für das Solistenensemble engagiert und sang unter anderem die Contessa in „Le Nozze de Figaro“, Rosalinde in „Die Fledermaus“ und Lisa in „Das Land des Lächelns“. Einher gingen Gastauftritte, Einspringer, Konzerte und Liederabende. Dann folgte eine Familienpause.

Sybille Witkowskis gegenwärtiges Repertoire umfasst neben anderen die Partien Leonore, Senta, die Kaiserin, Turandot, Brünnhilde, Elektra und Isolde.

Matthew Toogood studierte zunächst Klavier an der Universität Melbourne, danach ebenso erfolgreich Dirigieren bei Professor John Hopkins. Seiner musikalischen Kunstfertigkeit gab er in Meisterklassen namhafter Dirigenten Feinschliff.

Der gebürtige Australier war künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Heidelberg Choral Society in Melbourne. Zur gleichen Zeit lagen Chorleitung, Dirigat und Repetition an der Oper Melbourne in seinen Händen. Seine erste künstlerische Station in Deutschland machte er an der Oper Frankfurt. Weiter ging es für ihn an die Komische Oper in Berlin, an der er als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung unter Vertrag stand.

Er assistierte Sir Simon Rattle bei den Berliner Philharmonikern und hatte die Position eines Kapellmeisters und des Assistenten des Generalmusikdirektors am Nationaltheater Mannheim inne. Aktuell trägt Matthew Toogood als 1. Kapellmeister die musikalische Verantwortung am Konzert Theater Bern.

Im Laufe der letzten Jahre übernahm Matthew Toogood immer wieder Gastdirigate an deutschen Theaterhäusern wie Theater Chemnitz, Komische Oper Berlin und Deutsche Oper am Rhein.



Leider können wir die Karten für diese Veranstaltung nicht mehr rechtzeitig versenden!
Sie können jedoch die Karten noch bei uns direkt vor Ort (Lange Strasse 39/41 in Bamberg) abholen.
 VERFÜGBARE PREISKATEGORIEN
    Platz 1       KARTEN VERFÜGBAR     15,00 €  
    Platz 1 e   erm. Schüler, Student, Schwerbehindert    KARTEN VERFÜGBAR     7,00 €  
 INFORMATIONEN ZUR HALLE
Anschrift & Routenplanung   
 WEITERE VERANSTALTUNGEN
an diesem Ort    in dieser Stadt    mit diesem Titel    dieser Kategorie
  Übersicht/zurück