STARTSEITE   |   WARENKORB   |   INFO   |   KONTAKT   |   EMAIL   |   HILFE   |   MeinBVD   |   IMPRESSUM/AGB   |   DATENSCHUTZ    
ÄNDERUNGEN!!
BAMBERG AKTUELL
VERANSTALTUNGEN 
SUCHE
Folge bvdticket auf Twitter
Klassik & Ballett / Klassikkonzert
1. Konzert Abonnement A der Bamberger Symphoniker
Donnerstag, 17. September 2020
20:00 Uhr
Konzert- und Kongresshalle / JKS (Abo) in Bamberg

 

bamberger symphoniker - saison 2020/2021

Saisoneröffnung mit unserem Chefdirigenten

 

Konzerteinführung um 19.00 Uhr

Tanzend starten wir in die Jubiläums-Saison – denn wie meinte doch bereits Platon: »Tanz ist die Kunst, die die Seele des Menschen am meisten bewegt.« Carl Maria von Weber schuf 1819 mit seiner populären Komposition »Aufforderung zum Tanz« einen wahren Walzerrausch. Dargestellt wird eine witzige Episode: Ein Herr fordert eine Dame zum Tanz auf, doch sie weist ihn zurück. Hartnäckig versucht er es weiter und endlich gibt sie nach. Auf der Tanzfläche dreht sich das Paar teils sanft wiegend, teils wild stampfend – und am Schluss bringt der Tänzer die Dame brav zu ihrem Platz zurück. Wir freuen uns, dass mit Piotr Anderszewski unser Porträtkünstler der Saison 2014 / 15 wieder zu Gast ist und ein Werk des diesjährigen Jubilars interpretiert: Beethovens erstes Klavierkonzert von 1795 / 96 ist eigentlich sein zweites, wurde aber als erstes veröffentlicht. Ein rhythmischer Grundgedanke, festlich-virtuoser Glanz, schwärmerische Lyrik und der übermütige Tanzgestus im Finale geben der jugendlich-frischen Musik das Gepräge.


Ein »Strom von Empfindungen« beendet den Saisonauftakt mit unserem Chefdirigenten – die vierte Symphonie von Bruckner, über dessen Œuvre es hieß: »Es erscheint tätige Beweglichkeit und sich wandelnde Ausstrahlung geistiger Art. Was wir an ihm lieben, das ist die ganz verloren gewesene Freude am Unterwegs.« Dieses Mal spielen wir die Symphonie in der revidierten Fassung der Jahre 1878 bis 1880. Unter die Partitur setzte Bruckner den Namenstag der heiligen Cäcilie, Schutzpatronin der Musik. Entstanden ist ein romantisches Meisterwerk mit Hornrufen, Vogelgezwitscher, Trauermarsch, Ländlerklängen und Jagdgeschehen – Bruckner sagte während der Komposition: »Weil die gegenwärtige Weltlage geistig gesehen Schwäche ist, flüchte ich zu Stärke und schreibe kraftvolle Musik.«

Jakub Hrůša Dirigent
Piotr Anderszewski Klavier

Carl Maria von Weber »Aufforderung zum Tanz« op. 65
Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
Anton Bruckner Symphonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische«

 

*************************************************************************************************************************

Hinweis: Ermäßigungen gelten für Schüler, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Studenten, Behinderte (mehr als 60 %) und sozial Schwache (ausgewiesen durch GEZ-Befreiung o. ä.). Ein gültiger Ausweis ist bei Erwerb und Eintritt vorzulegen.



Ab sofort können Sie Tickets der Bamberger Symphoniker platzgenau im Saalplan buchen. Über unseren neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker müssen Sie Ihre Daten neu eingeben, die Tickets werden Ihnen wie bisher innerhalb von 2 Arbeitstage zugesandt. Kurzfristige Buchungen ( ab 4 Tage vor dem Konzert ) werden an der Abendkasse hinterlegt.

Sollten Sie bereits Abonnent der Bamberger Symphoniker sein, sind Ihre Daten im Webshop bereits hinterlegt, und Sie erhalten bei Eingabe Ihrer Kundennummer (Sie finden diese auf Ihrer Abo-Karte) per E-Mail ein entsprechendes Passwort um sich als Kunde im Webshop anzumelden.

Buchen Sie diese Karte(n) direkt in unserem neuen Webshop für die Bamberger Symphoniker inkl. direkter Platzwahl:
zur Kartenbuchung
 INFORMATIONEN ZUR HALLE
Anschrift & Routenplanung    Hallenplan   
 WEITERE VERANSTALTUNGEN
an diesem Ort    in dieser Stadt    mit diesem Titel    dieser Kategorie
  Übersicht/zurück